Poesiealben im Dinkelbergmuseum Minseln

Poesiealben aus zwei Jahrhunderten zeigt das Dinkelbergmuseum in seiner neuen Sonderausstellung, die am kommenden Sonntag eröffnet wird. Der älteste Albumeintrag stammt aus dem Jahr 1801, von da an spannt sich der Bogen bis etwa zum Jahr 2000.

Bild

Ewige Freundschaft, Gottvertrauen und Mutterliebe gehören zu den beliebtesten Themen in den Poesiealben, doch sind auch witzige Sprüche und Wortspielereien zu finden.

Bild

Eine besondere Augenweide sind die zahlreichen Glanzbilder, die zur Verzierung in die Alben eingeklebt wurden. Diese früher sehr aufwändig hergestellten „Luxuspapiere“ bilden einen Schwerpunkt der Ausstellung. Die gezeigten Poesiealben stammen vorwiegend aus der Gegend um Rheinfelden, Schopfheim und Lörrach, einige aber auch von weiter her.

Bild

Geöffnet immer am letzten Sonntag im Monat von 14.00-16.30 Uhr.

Vernissage am Sonntag, 30. März 2014, 14.00 Uhr mit Kaffeestube.

Dieser Beitrag wurde unter Ausstellung, Öffnungstag, Uncategorized, Vernissage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s